Findet vom 19-21. Juli statt und wird von der Protrade Integra GmbH aus Winnenden (siehe Veranstalter) organisiert. Mit seinen 6000-8000 erwarteten Teilnehmer*innen ist es das größte Festival dieser Art in Süddeutschland. Als Austragungsort dient der Jakob-Laur-Flugplatz des FSV Laichingen e.V..

Mit seiner musikalischen Zusammensetzung zielt das Festival bewusst in die sogenannte Grauzone. Als Grauzone wird hierbei Musik bezeichnet, welche sich gegenüber dem rechten Rand offen verhält.
Konkret bedeutet dies vielmals das Spielen mit Blut, Ehre und Boden-Gedanken, sowie das Auftreten mit rechten Bands und in explizit rechten Läden. Bewusst versuchen Bands dieser Kategorie sich von offenen Nazis abzugrenzen.

Praktisch führt dies aber dazu, dass sie inhaltlich rechtes, nationalistisches Gedankengut transportieren und damit einer breiten Masse zugänglich machen. Es bedeutet auch, dass an den Festivitäten auch zahlreiche Rechte teilnehmen, da die Musik ihren Nerv trifft und das Publikum oftmals für tiefere rechte Gedankengänge offen ist.

Offen bewegen sich rechte Hardliner im Umfeld solcher Konzerte und erhalten die Chance an „unpolitische“ Jugendliche anzudocken. Beispielsweise wurde nach einem Frei.Wild-Konzert in Dresden schon eine Frau aus Kenia verprügelt. Auch kam es immer wieder zu rassistischen, antisemitischen Parolen in Umfeld der Konzerte.

Das geschieht, weil der sichtbare Nationalismus hinter einem „kein Bock auf Nazis“ unsichtbar gemacht werden soll. Beinahe genauso, wie wenn sich eine AfD gegen Nazis ausspricht und zeitgleich mit ihnen durch die Straßen marschiert (wie z.B. nach dem Mord der 15-Jährigen Mia in Kandel).

Diese Luftnummer gilt es zu durchschauen und aufzudecken.

Ansonsten ermöglicht es der FSV Laichingen womöglich aufgrund finanzieller Interessen langfristig ein Event zu etablieren, welches für rechte Dunstkreise ein offenes Einfallstor bietet.

Handeln wir jetzt und treten ein gegen das, und jetzt sagen wir es offen, größte rechtsoffene Festival Süddeutschlands! Für Partys ohne Patriotismus!