Am 14. wird es in Ulm eine gemeinsame Abfahrt am Hauptbahnhof geben. Dazu bitte um 12:20 da sein, damit man ggf. gemeinsam Tickets kaufen kann.

Heute wurden in Laichingen 2000 Flyer verteilt, danke an die fleißigen Leute! Zum wurde der bereits bekannte Aufruf verteilt, zum anderen ein Brief an die Anwohner, den wir nun auch hier veröffentlichen:

 

Laichingen ist bunt, wird braun

Liebe Anwohner und Anwohnerinnen,
nach all den Jahren der Ruhe rollt am 19.-21. Juli eine Welle auf Laichingen zu. Eine Welle mit welcher Sie vermutlich nichts direkt zu tun haben, jedoch sicher auch Personen kennen, welche dies möglich gemacht haben.

Mit dem „Rock dein Leben“-Festival findet in Laichingen eines der größten rechtsoffenen Konzerte im Südwesten der jüngeren Vergangenheit statt. Natürlich werden weder Sie, noch wir dieses Festival vorerst verhindern können. Doch es gibt Kritik daran – alles Nazis! Nun ja. Nicht alles Nazis, aber doch sicher nicht nur ein unerheblicher Teil rechts geprägter und auch neonazistischer Menschen.

Klar erwartet Sie an diesem Wochenende ein Haufen gut gelaunter, vermutlich auch betrunkener Jugendlicher, sowie eines der größten Events ihrer jüngeren Stadtgeschichte. Jedoch auch ein für die rechte Szene mehr als relevantes Festival. Hierbei können rechte Inhalte nicht durch ein paar "Nazis raus" -Rufe kaschiert werden. In der Vergangenheit feierten auf einschlägigen Webseiten zahlreiche Nazis die Inhalte der Bands. Nicht weil diese sich als Nazis deklarieren, sondern weil sie Nationalismus propagieren. Und diesen umso zugänglicher machen, umso mehr sie sich von Rechten abgrenzen.

Blut und Ehre, Ruhm und Nation sind zentrale Säulen, um welche sich Texte der angekündigten Bands drehen. Nun mögen sie sich vielleicht schon gefragt haben, ob Frei.Wild rechts ist. Nur ist Frei.Wild nicht die einzige Band die sich einen solchen Vorwurf gefallen lassen muss. Nein. Der Veranstalter aus dem beschaulichen Rems-Murr-Kreis hat gleich die gesamte Palette all dieser Bands auf eine Bühne gebracht. Bands, die in ihrer jüngeren Historie freundschaftliche Kontakte mit Nazis gepflegt haben und bei welchen es immer wieder zu Hitlergrüßen im Publikum kam. Zudem besteht die erhebliche Gefahr, dass Rechte und Neonazis das Festival nutzen, um Jugendliche anzuwerben. Vielleicht mag eine der Bands nicht so rechts sein, allerdings sollte die Ansammlung für sich sprechen.                                                                  

Hierauf möchten wir Sie aufmerksam machen und bitten, aktiv zu werden. Aktiv gegen eines der größten Treffen rechts offener Musikfreunde im beschaulichen Südwesten. Geld sollte keine Rolle dabei spielen, nationalistischen Postionen eine Plattform zu bieten. Jedoch stehen mit dem Segelflugverein Laichingen, der sich erhofft, mit der Veranstaltung des Festivals neue Ausrüstungsgeräte finanzieren zu können und dem örtlichen Orchester, das auf dem Festival auftreten soll, gleich zwei örtliche Vereine direkt hinter dieser Veranstaltung. Geradezu konsequent werden die Augen verschlossen und in eine Abwehrargumentation eingestiegen, welche von den Bands selbst stammen könnte. Und dies in einer Zeit, in welcher Menschen an unseren Grenzen  ertrinken oder in „sichere“ Herkunftsländer wie Afghanistan zurückgeschickt werden und zeitgleich der Polizeistaat eine Renaissance erlebt.

Etwas, was auf diesem Festival für gutgeheißen oder in komplett falsche Erklärungsmuster gesteckt wird. Wir bitten Sie herzlichst, Ihre Stimme zu erheben: Gegen die Argumentation der involvierten Vereine, das Festival und für eine Welt der Herzlichkeit. In diesen grauen Tagen mehr denn je. Entdecken wir unsere menschliche Freundschaft wieder.Gegen nationalistisches Identitätsgehabe und patriotische Partys. Für eine Welt, in der viele Welten Platz haben!

Mit freundschaftlichen Grüßen
Initiative Nich-gut                                                                                                         

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unseren Blog nichgut.blogsport.eu
Treffpunkt unserer Kundgebung: 14.07. um 14 Uhr auf dem Marktplatz in Laichingen